Über die Klinik

Die Klinik für Urologie des UniversitätsSpitals Zürich bietet in einem der grössten und wichtigsten Ausbildungsspitäler Europas umfassende Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten für Patientinnen und Patienten mit urologischen Erkrankungen an.

Die Klinik für Urologie behandelt pro Jahr etwa 10'500 Patientinnen und Patienten, 8'700 davon ambulant und rund 1'800 stationär. Unter Anwendung der neusten Methoden führen die Spezialisten der Klinik für Urologie jährlich 2'000 Eingriffe aus und unser erfahrenes Team gewährleistet eine einfühlsame Betreuung aller Patienten.

Prostatakarzinomzentrum
Die Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Prostatakarzinomen hat einen besonders hohen Stellenwert. Das von der deutschen Zertifizierungsstelle OnkoZert beglaubigte Prostatakarzinomzentrum ist ein interdisziplinäres Zentrum. Es steht unter der gemeinsamen Leitung der Klinik für Urologie und der Klinik für Strahlentherapie des UniversitätsSpitals Zürich. Im Prostatakarzinomzentrum werden Patienten durch ein Netzwerk von Spezialisten medizinischer und pflegerischer Richtung ganzheitlich betreut.

Lehr- und Forschungsauftrag
Die Klink für Urologie erfüllt neben medizinischen Dienstleistungen für die Bevölkerung einen Lehrauftrag der Universität Zürich und betreibt Forschung auf dem Gebiet der Grundlagenforschung sowie klinisch orientierte Forschung. Die Forschungsaktivitäten  erstrecken sich von urologischer Onkologie zum Thema Prostata- und Blasenkrebs, über Tissue Engineering und erektile Rehabilitation bis zur Neurourologie.

Die Klinik für Urologie ist vom European Board of Urology (EBU) als Ausbildungsstätte sowie von der Swiss Medical Association (FMH) als A-Klinik für die volle FMH-Weiterbildung zum Facharzt für Urologie zertifiziert.